Preis geht an Maler-Azubi Kim

Nach dem ersten Schock kommt die Freude. Kim-Eileen Birk gewinnt tolles Maler-Equipment im Wert von 1000 Euro.

 

Sichtlich gerührt und sprachlos ist die 23 Jahre alte Kim-Eileen Birk (links) als sie von ihrer Klassenlehrerin Sarah Otto ihren Gewinn überreicht bekommt. Der große, grüne Koffer lässt noch nicht viel von seinem Inhalt erahnen. Er ist nur so schwer, dass er auf Rollen fortbewegt wird. Als die Gewinnerin den Koffer öffnet, gibt es viele Ahs und Ohs. Pinsel in verschiedenen Größen, Gliedermaßstab, Nahtroller und Spachtel – alles ist dabei, was das Malerherz höherschlagen lässt.

 

An dem deutschlandweiten Wettbewerb konnten alle Maler- und Stuckateur-Azubis teilnehmen, die einen Notendurchschnitt von mindestens 2,4 haben. Ausgelobt wurde dieser Wettbewerb zur Förderung des Nachwuchses von der namensgleichen Stiftung der Firma Sto aus Stühlingen.

 

Kim-Eileen Birk hat diesen Notendurchschnitt „knapp“ unterboten. Auf 1,2 steht sie derzeit und darauf ist nicht nur sie sondern auch ihre Klassenlehrerin Sarah Otto stolz. 1000 Euro wert ist der Gewinn, der neben den Werkzeugen auch noch ein Tablet beinhaltet. „Anfangs konnte ich gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe“, erzählt Kim-Eileen Birk, die im 3. Ausbildungsjahr zur Malerin und Lackiererin ist. Ihre Berufspraxis erhält sie im BBW, die berufliche Theorie in der BBS Heinrich-Haus. Der Gewinn wird für die junge Frau trotzdem fast zur Nebensache, denn damit hat sie sich bewiesen, zu welchen Leistungen sie fähig ist. „Jetzt will ich im Sommer noch eine super Prüfung ablegen, um danach in meinen Traumjob zu arbeiten.“

 

Kontakt

33