Neuer Schulleiter an der BBS

Martin Seul ist neuer Schulleiter der Berufsbildenden Schule (BBS) Heinrich-Haus (Mitte). Der Referent der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion der Region Koblenz, Hubertus Bialas (links) überreichte das Ernennungsschreiben von Bildungsministerin Stefanie Hubig am vergangenen Freitag, 20. November, im Berufsbildungswerk in Heimbach-Weis. Dirk Rein als Geschäftsführer der Heinrich-Haus gGmbH ernannte Studiendirektor Martin Seul anschließend zum neuen Schulleiter.

 

Mit der Ernennung von Martin Seul hat die Berufsbildende Schule des Berufsbildungswerks Neuwied nach mehreren Monaten der Vakanz wieder eine Leitung erhalten. Der neue Schulleiter kennt die BBS Heinrich-Haus bereits seit vielen Jahren. Nach über 10-jähriger Tätigkeit an der BBS Ahrweiler wechselte Martin Seul 2011 als Studiendirektor und Mitglied der Schulleitung an die BBS Heinrich-Haus. Neben seinem unterrichtlichen Schwerpunkt in den Klassen der Zerspanungsmechaniker und Metallbauer lag sein Augenmerk besonders auf gemeinsamen Lernprojekten mit den Ausbildungswerkstätten des Heinrich-Hauses. Darüber hinaus ist Martin Seul in verschiedenen Prüfungsausschüssen der IHK und im Prüfungserstellungsausschuss bei der PAL in Stuttgart tätig.

 

„Wir freuen uns, einen so souveränen und geschätzten Kollegen als Schulleiter zu ernennen“, sagte Dirk Rein. Auch Hubertus Bialas lobte das Engagement des 52-Jährigen sowie die generelle Arbeit der BBS in Heimbach-Weis. Den Lehrern hier gelinge es stets, ihre Schüler optimal zu versorgen. „Die Jugendlichen erhalten bei ihnen die Chance, ihren weiteren Lebensweg selbst zu ebnen“, so Bialas. Martin Seul betonte, dass er die BBS Heinrich-Haus als spezielle Berufsschule für Jugendliche mit individuellen Unterstützungsbedarfen weiter fest in der Region verankern möchte und sich auf die nun vor ihm liegenden Aufgaben und Herausforderungen freut.

Ansprechpartner

33