Aktuelles zur Situation im BFW Bad Wildbad

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

nachdem die aktuelle Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg seit dem 04.Mai 2020 wieder die Durchführung von Leistungen in den Gebäuden des BFW Bad Wildbad erlaubt, ist eine kleine Gruppe von Teilnehmerinnen und Teilnehmern in unsere Werkstätten bzw. Ausbildungsräume und die Internate zurückgekehrt. Darüber freuen wir uns gemeinsam.

 

Voraussetzung für diesen Schritt war und ist die Ausarbeitung eines einrichtungsspezifischen Pandemiekonzeptes, das die Anforderungen der Verordnung des Landes Baden-Württemberg nicht nur umsetzt, sondern teilweise auch im Sinne des Gesundheitsschutzes aller überschreitet. Bei Interesse senden wir unsere Konzeption gerne zu, damit Sie sich von der Sorgfalt unserer Vorbereitungen und laufenden Hygienemaßnahmen selber überzeugen können.

 

Sehr gut kam bei unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Idee eines Hygiene Kits an. Wir stellen z.B. Schutzmasken aus Stoff, die eine Schneiderin für uns herstellt und haben hierfür eigens eine eigene Wäschelogistik geschaffen.

 

Wir werden alle sicherlich noch eine längere Zeit mit diesen besonderen Umständen leben müssen und können. Zentral für uns ist, dass wir uns bei der Entscheidung für die Anzahl und Dauer stationärer Anteile im BFW von definierten Kriterien leiten lassen, die individuell die bestmögliche Umsetzung erlauben. Für die Kooperation unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind wir dankbar. Insbesondere freuen wir uns über die überwiegend guten Rückmeldungen zu den bisherigen Erfahrungen mit der alternativen Durchführungsform. Besonders schön ist, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ausbildung und in den besonderen Hilfen sowie die RIM auch persönliches Lob für ihr beeindruckendes Engagement empfangen. Das tut allen in dieser Zeit einfach gut.

 

Zwischenzeitlich ist die erste Gruppe zur EA/AP im BFW Bad Wildbad anwesend. Wir freuen uns ab jetzt wieder regelmäßige Termine für die EA/AP im BFW Bad Wildbad anbieten zu können. In Einzelfällen, in denen ein längerer Aufenthalt im BFW aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund besonderer privater Umstände nicht ratsam erscheint, bieten wir eine innovative Lösung: Die Durchführung der EA/AP in Alternativer Form. Diese mit der DRV Baden-Württemberg und der DRV Bund abgestimmte Konzeption einer Alternativen Durchführungsform der EA/AP erweitert unser Handlungsspektrum noch einmal deutlich.

 

Dieses Konzept sieht jeweils eine Anwesenheit von zwei Tagen zu Beginn und am Ende der 14 tägigen EA/AP vor. Insbesondere die Entwicklung einer qualitativ absolut hochwertigen und aussagekräftigen EA/AP in Alternativer Form ist ein weiterer Beleg für die konzeptionelle Entwicklungs- und Anpassungsfähigkeit des BFW Bad Wildbad in Zeiten, die uns allen viel abverlangen.

 

Das Konzept liegt ebenfalls der Regionaldirektion Baden-Württemberg bzw. dem zuständigen REZ vor. Sobald hier eine konkrete Entscheidung über das ob und wie vorliegt, werden wir Sie gerne informieren. Die Neuaufnahmen zum Beginntermin 02. Juli werden planmäßig umgesetzt. Wir starten auch hier mit der alternativen Durchführungsform, wobei möglichst zu Beginn der Maßnahme eine Präsenzphase steht. Nachträgliche Aufnahmen sind wie gewohnt ohne Probleme möglich.

 

Für die gelebte und erfahrene Unterstützung und die sehr angenehme Zusammenarbeit bedanke ich mich an dieser Stelle herzlich bei allen, die uns begleiten. Bleiben Sie vor allem gesund.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr

Wolfgang Dings

(Geschäftsführer)

 

Ansprechpartner

33